Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

Vorbericht Erste Frauen

1. Relegationsspiel gegen SGS Essen II

Kühne und Woldmann beim DFB-Lehrgang

Vom 13. bis 17.05. in Hennef

Nachlese Landespokal

Zweistellig im Viertelfinale erfolgreich

20 Jahre Magdeburger FFC

Sportbuch seit 09.05.2018 erhältlich

Previous Next
Vorbericht Erste Frauen Vorbericht Erste Frauen
Kühne und Woldmann beim DFB-Lehrgang Kühne und Woldmann beim DFB-Lehrgang
Nachlese Landespokal Nachlese Landespokal
20 Jahre Magdeburger FFC 20 Jahre Magdeburger FFC
facebook_page_plugin

Kantersieg der D-Juniorinnen bei Germania Olvenstedt

Caroline MassekAm Samstagfrüh gewann der Magdeburger FFC das Punktspiel der E-Junioren Stadtklasse gegen Germania Olvenstedt mit 11:0. Bereits zur Halbzeit führten die Schützlinge von Jacqueline Massek im letzten Heimspiel sowie vorletzten Punktspiel mit acht erzielten Toren deutlich.

Gegen die Olvenstedter Kicker gelang bereits im Hinspiel mit dem 12:2 ein haushoher Sieg, den die MFFC-Spielerinnen im letzten Heimspiel der Saison auch gern wiederholen wollten. So motiviert rollte dann, immer wieder angetriebenen von den auffälligsten MFFC-Spielerinnen Lucie Ossyra sowie Lisa Bienert, Angriff auf Angriff auf das Olvenstedter Tor zu. Die Führung in der 5. Minute durch Alexandra Borm, erhöhte in der 11. Minute Lisa Bienert (2:0), in der 12. Caroline Massek (3:0) und in der 13. erneut Alexandra Borm zum vorentscheidenden 4:0 binnen drei Minuten. Doch bis zum Halbzeitpfiff mussten die Olvenstedter Jungs noch vier weitere Gegentore hinnehmen. Zunächst traf Lisa Bienert doppelt (19. und 20.) und dann auch Caroline Massek (21. und 25.). Durch die drückende Überlegenheit kamen die Gäste in der ersten Halbzeit so gut wie kaum vor das MFFC-Tor von Josephine Willner.

Das änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit. Denn die Massek-Schützlinge spielten nicht mehr so konzentriert und die Gäste kamen zu guten Möglichkeiten, die jedoch Willner vereitelte. Caroline Massek (im Bild) erhöhte in der 32. und 45. Minute mit ihren Toren vier und fünf auf 10:0, ehe Laura Ziesing in der 46. Minute den 11:0 Endstand erzielte.

So „schlimm“ die hohe Niederlage für den Gegner war, so erfreut und zufrieden war das MFFC-Trainerteam mit der Chancenverwertung sowie dem Spiel der eigenen Schützlinge.

Am nächsten Sonntag (22.05.) steht für die D-Juniorinnen des MFFC bei der zweiten Mannschaft vom Post SV Magdeburg das letzte Punktspiel an.

MFFC: Willner – Floegel (26. Gauert), Ziesing (26. Rist), Gießwein (26. Sonnenstedt), L. Bienert, Ossyra, Massek, Borm (26. Rother)