Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

Spielbericht: U16-Ausbildungsteam mit höchster Saisonniederlage beim Tabellenführer

20120605_U16-Salzwedel.jpg

Im vorletzten Saisonspiel der C-Junioren-Landesliga musste das U16-Ausbildungsteam des Magdeburger FFC am frühen Dienstagabend eine deutliche 0:9-Niederlage hinnehmen. Bereits zur Halbzeit hatten die Schützlinge von Steffen Scheler und Marcel Körner mit 0:4 beim Spitzenreiter und Aufsteiger in die Verbandsliga, SV Eintracht Salzwedel, zurückgelegen.

Fotos

Schon nach nur drei Minuten mussten die Gäste den ersten Rückschlag hinnehmen. Eine Ecke von links konnte ein Salzwedeler Angreifer ungestört zum 1:0 in das Tor befördern. Durch ihr Tor in der 6. Minute erhöhten die Gastgeber schnell auf 2:0: Nachdem der Ball über die Abwehr gelupft wurde, war Christina Pohl gegen den anschließenden Volleyschuss machtlos. Der SV Eintracht Salzwedel spielte sich im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit noch einige Torchancen heraus, die jedoch entweder durch die starke Christina Pohl vereitelt wurden oder neben das Tor gingen. Erst in der 29. MInute sorgte ein Kopfball nach einem weiteren Eckball für das 3:0. Nur eine Minute darauf sollte das Tor zum 4:0-Pausenstand folgen.

Direkt nach WIederanpfiff folgte in der 36. Minute sofort der nächste Treffer. Ein langer Ball auf die linke Seite konnte von der MFFC-Abwehr nicht verteidigt werden, woraus das 5:0 folgte. Nur zwei Minuten später rettete zunächst der Pfosten, aber da ein Salzwedeler Spieler richtig stand und einschob, konnte das 6:0 nicht verhindert werden. Die Gastgeber spielten auch nach Wechseln auf beiden Seiten weiter nach vorne, so dass in der 44., 62. und in der Nachspielzeit noch weitere Treffer fallen konnten.

Letztlich war das junge Magdeburger Team gegen körperlich und spielerisch klar überlegene Gastgeber chancenlos und konnte nicht einen einzigen Torschuss abgeben. Allerdings bot man eine kämpferisch ansprechende Leistung, wobei trotz des Ergebnisses die Leistung der "Doppelsechs" mit Lisa Fröhlich und Natalie Grenz positiv hervorzuheben ist.

MFFC: Pohl - Hildebrand, Schulz, Hoffer, Schuster - Fröhlich, Grenz - Peschel (14. Jaworsky), Hampe (36. Rudloff), Rohn (36. Pahl) - Seifert