http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

MFFC mit Achtungserfolg gegen Potsdamer Reserve

2017 08 05  turbine2-mffc 03Mit einem klaren 3:1 (0:0)- Erfolg gegen den Zweitligisten 1.FFC Turbine Potsdam II, setzte der Regionalligist Magdeburger FFC seine Testspielreihe fort. Im Rahmen des Festes zum 20- jährigen Jubiläum der Abteilung Frauenfußball hatte der SV Grün-Weiss Süplingen beide Teams eingeladen. Nach intensiven Regenfällen am Samstag war der Platz in Süplingen dennoch in einem tadellosen Zustand.

 

Die Zuschauer sahen von Beginn an ein munteres Spiel, in dem kein Klassenunterschied erkennbar war. Im Gegenteil! Unsere Mädels setzten die Gäste aus Potsdam früh unter Druck und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Jedoch blieb der Torjubel in der ersten Hälfte noch aus. Gute Chancen von Lea Mauly (17.), Joy-Luan Spiller (23.) und Manuela Knothe (31.) blieben ungenutzt. Zudem scheiterte Wiebke Seidler mit einem Schuss aus knapp 30 Metern an der Potsdamer Torhüterin und dem Pfosten. (45.)

Das sollte sich mit Wiederanpfiff ändern. Drei Minuten waren gespielt, da verpasste Manu Knothe eine Flanke von Nata Grenz noch knapp (48.), doch im nächsten Angriff erzielte Joy Spiller nach einem tollen Pass von der sehr guten Lea Mauly das verdiente 1:0. (49.)
Die “Gastgeberinnen“ machten weiter Druck. Nach Möglichkeiten von Sarah-Sophie Jacobs (65.) und Natalie Grenz (68.) war es dann Stürmerin Manuela Knothe, die nach einer Flanke von Antonia Schulz die Führung auf 2:0 ausbauen konnte. (70.)

Potsdam hatte wenig klare Einschussmöglichkeiten, nutzte aber eine Unentschlossenheit des MFFC in der 79. Minute zum Anschlusstreffer durch Lea Nitschke. Aber an diesem Tag wollten unsere Mädels den Sieg nicht mehr hergeben. Den Endstand von 3:1 sicherte dann Natalie Grenz, die einen gehaltenen Schuss von Manu Knothe abstaubte. (83.)

Dieser Sieg war überaus verdient und phasenweise zeigte die Mannschaft ein überzeugendes Spiel gegen den Ball mit viel Mut und Leidenschaft. Mit diesem Achtungserfolg geht es nun in die nächste Woche der Vorbereitung, an dessen Ende am Sonntag dann mit Blau-Weiss Hohen Neuendorf ein weiterer Zweitligist auf das Team wartet.

Für den MFFC spielten: Tauer, Mitschke - Hildebrand, Seidler, Jacobs, Schulz, Mauly, Herbst, Vogelhuber, Grenz, Knothe, Spiller, Lüdke, Puschmann

Bild von Tobias Schulz (privat)

Weitere Fotos vom Spiel gibt es bei sportblog-md

MFFC mit Achtungserfolg gegen Potsdamer Reserve

Mit einem klaren 3:1 (0:0)- Erfolg gegen den Zweitligisten 1.FFC Turbine Potsdam II, setzte der Regionalligist Magdeburger FFC seine Testspielreihe fort.
Im Rahmen des Festes zum 20- jährigen Jubiläum der Abteilung Frauenfußball hatte der SV Grün-Weiss Süplingen beide Teams eingeladen.
Nach intensiven Regenfällen am Samstag war der Platz in Süplingen dennoch in einem tadellosen Zustand.
Die Zuschauer sahen von Beginn an ein munteres Spiel, in dem kein Klassenunterschied erkennbar war. Im Gegenteil! Unsere Mädels setzten die Gäste aus Potsdam früh unter Druck und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Jedoch blieb der Torjubel in der ersten Hälfte noch aus. Gute Chancen von Lea Mauly (17.), Joy-Luan Spiller (23.) und Manuela Knothe (31.) blieben ungenutzt. Zudem scheiterte Wiebke Seidler mit einem Schuss aus knapp 30 Metern an der Potsdamer Torhüterin und dem Pfosten. (45.)
Das sollte sich mit Wiederanpfiff ändern. Drei Minuten waren gespielt, da verpasste Manu Knothe eine Flanke von Nata Grenz noch knapp (48.), doch im nächsten Angriff erzielte Joy Spiller nach einem tollen Pass von der sehr guten Lea Mauly das verdiente 1:0. (49.)
Die “Gastgeberinnen“ machten weiter Druck. Nach Möglichkeiten von Sarah-Sophie Jacobs (65.) und Natalie Grenz (68.) war es dann Stürmerin Manuela Knothe, die nach einer Flanke von Antonia Schulz die Führung auf 2:0 ausbauen konnte. (70.)
Potsdam hatte wenig klare Einschussmöglichkeiten, nutzte aber eine Unentschlossenheit des MFFC in der 79. Minute zum Anschlusstreffer durch Lea Nitschke.
Aber an diesem Tag wollten unsere Mädels den Sieg nicht mehr hergeben.
Den Endstand von 3:1 sicherte dann Natalie Grenz, die einen gehaltenen Schuss von Manu Knothe abstaubte. (83.)
Dieser Sieg war überaus verdient und phasenweise zeigte die Mannschaft ein überzeugendes Spiel gegen den Ball mit viel Mut und Leidenschaft.
Mit diesem Achtungserfolg geht es nun in die nächste Woche der Vorbereitung, an dessen Ende am Sonntag dann mit Blau-Weiss Hohen Neuendorf ein weiterer Zweitligist auf das Team wartet.

Für den MFFC spielten:

Tauer, Mitschke - Hildebrand, Seidler, Jacobs, Schulz, Mauly, Herbst, Vogelhuber, Grenz, Knothe, Spiller, Lüdke, Puschmann

Bilder von Tobias Schulz (privat)

Weitere Fotos vom Spiel gibt es bei sportblog-md