Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc
facebook_page_plugin

MFFC-ler verpassen knapp großen Coup bei Ü35-NOFV-Meisterschaft in Thalheim

2018 06 23 ue35 nofv cupBei der 6. Ü35-NOFV-Meisterschaft war an diesem Sonntag der Fußballverband Sachsen-Anhalt Gastgeber für die Teams aus Berlin, Thüringen, Sachsen sowie Mecklenburg-Vorpommern. Brandenburg nahm nicht teil.

Für das FSA-Team spielten die MFFC-ler Caroline Kunschke und Antje Olbrisch sowie Anne Roeloffs. Zum Team gehörten auch die MFFC-Ehemaligen Sandra Fender, Heike Klemme und Jacqueline Massek.

Gegen den zweifachen Titelverteidiger aus Mecklenburg-Vorpommern kamen die „Gastgeberinnen“ zu einem torlosen Remis. Deutlich mit 6:1 wurde das Team aus Sachsen SpVg TSV Spitzkunnersdorf bezwungen. Anne Roeloffs sowie Caroline Kunschke schossen ihr Team in Führung, ehe Spitzkunnersdorf auf 2:1 verkürzte. Roeloffs sorgte mit ihrem Doppelpack, binnen zwei Minuten, für die Vorentscheidung, ehe Katrin Müller sowie Liane Mengel mit ihren Toren für den Endstand sorgten.

Dank des „goldenen Tores“ von Caroline Kunschke gewann Sachsen-Anhalt gegen das Team aus Berlin, SV Blau Weiß Hohen Neuendorf, mit 1:0.

Im „Endspiel“ gegen den FF USV Jena (Thüringen) bezog das gastgebende Team eine knappe und vermeidbare 0:1 Niederlage. Das war einfach Pech. Und so konnte sich das Team „nur“ über einen sehr guten 2. Platz freuen.

Das Turnier gewann das Team vom FF USV Jena und spielt Mitte September beim DFB Ü35-Cup in Berlin. Dritter wurde Berlin vor Spitzkunnersdorf und Mecklenburg-Vorpommern.

Für Team Sachsen-Anhalt spielten:
Caroline Kunschke, Antje Olbrisch, Anne Roeloffs, Sandra Fender, Elke Pabst-Kore, Liane Mengel, Katalin Kore, Christin Beyer-Kögel, Heike Klemme, Franka Blümel, Alice Brand, Katrin Müller

Zu den Ergebnissen und der Tabelle